Wohnhaus Schwäbisch Hall

Wohnhaus in Schwäbisch Hall

Das großzügige Haus in einem parkartigen Garten liegt östlich der Altstadt von Schwäbisch Hall und bietet einen schönen Blick über die Badersklinge. Der Bebauungsplan von 1952 gab Satteldächer vor. Wie die meisten anderen, wesentlich älteren Häuser steht auch der Neubau giebelständig zur Straße.
Das Haus besteht aus drei Volumen, einem großen 1,5 geschossigen Pultdachbau mit charakteristischem auskragenden Dachüberstand nach Westen, einem kleinerem 2,5 geschossigen Pultdach (mit Gartengeschoss) nach Osten und einer Garage nach Nord-Osten. Die Pultdächer werden durch eine verglaste Fuge getrennt.
Man betritt das Haus über einen großzügigen Vorplatz. Über ein Entré mit Garderobe gelangt man in einen inneren Garten, um den sich die Wohnbereiche zweigeschossig gruppieren. Im Erdgeschoss befinden sich nach Osten Küche und Essplatz, nach Westen der Wohnbereich sowie der Elterntrakt mit Schlaf-, Ankleide- und Badezimmer.
Im Obergeschoss wird der Luftraum von den Kinderzimmern mit Balkonen nach Süden gerahmt. Nach Nord-Osten ist ein Gästezimmer mit eigenem Bad angeordnet. Im Gartengeschoss befindet sich ein Wellnessbereich mit Ausgang auf eine eigene Terrasse.
Das Energiekonzept beinhaltet Erdsonden, Indach-Flachkollektoren und PV-Schindeln. Das Gebäude ist durchgängig mit einer Fußbodenheizung versehen.

Planung und Ausführung / 2015 – 2018

Bauherr / privat

Fläche / 770m2 NF

Landschaftsarchitekten / Koeber Landschaftsarchitektur

Lichtplanung / Büro für Lichtgestaltung, Stuttgart

Hochbau, Interior, Wohnen